Naturlocken mit einem Diffusor föhnen

This post is also available in: Englisch

Als Lockenkopf gibt es zwei Varianten die Haare zu trocknen: Mit einem Diffusor föhnen oder an der Luft trocknen lassen. Falls du deine Haare gerne trocknen lässt, dann darfst du sie nicht anfassen, bis sie wirklich komplett trocken sind. Weil ich das nicht kann und weil ich ausserdem gerne etwas mehr Volumen in meine Locken bringe, föhne ich sie immer und zwar mit einem Föhnaufsatz, dem Diffusor. Dieser wird normalerweise bei einem neuen Föhn direkt mitgeliefert.

Wie soll dieses grosse runde Ding dann aber beim Föhnen von Locken angewendet werden? Das ist zum Glück nicht so schwierig wie es scheint:

1.Ich beginne mit föhnen, indem ich ungefähr 1/4 meiner Haare in den Diffusor lege. Dies mache ich vorsichtig, denn so wie die Locken jetzt im Föhnaufsatz liegen, so werden sie dann auch aussehen, wenn sie trocken sind. Damit sie sich nicht komisch verbiegen, lege ich jeweils die Spitzen in den Diffusor. und führe anschliessend den Diffusor vorsichtig bis zur Kopfhaut. Damit die Locken im trockenen Zustand so gut gebündelt wie möglich sind, schalte ich den Föhn erst dann ein, wenn ich den Diffusor an meiner Kopfhaut platziert habe. Damit die Haare nicht unnötig herumgewirbelt werden, stelle ich den Föhn auf mittlere oder hohe Temperatur und tiefe Kraft ein. Damit so wenig Frizz wie möglich entstehen kann, schalte ich den Föhn immer aus, sobald ich ihn bewege. Im Gegensatz zum föhnen von geraden Haaren, wird also der Föhn zum föhnen von Locken nicht bewegt, resp. nur dann bewegt, wenn er ausgeschaltet ist.

DSC_1034 DSC_1036

2. Sobald der erste Viertel meiner Locken beinahe trocken ist, schalte ich den Föhn aus und föhne den nächsten Viertel. Ich wiederhole die Schritte eins und zwei dann so oft, bis alle meine Locken beinahe trocken sind (ca.90% trocken).

DSC_1038

3. Zum Abschluss föhne ich meine Haare jeweils für ca. 5 Minuten im Stehen fertig, so sehe ich auch gleich, wie meine Locken fallen.

DSC_1041

4. Einige Lockenköpfe schwören darauf, dass man Locken nur zu 80% trocken föhnen darf. Da ich allerdings voluminöse Haare bevorzuge, föhne ich meine Haare so lange, bis sie mindestes zu 90% trocken sind. Dies führt zwar zu ein bisschen mehr Frizz, aber auch zu mehr Volumen.

5. Immer, wenn man Locken im nassen Zustand ohne Conditioner berührt, kreiert man ein bisschen Frizz. Aus diesem Grund versuche ich meine Haare auch beim Haareföhnen so wenig wie möglich anzufassen. Sobald meine Locken dann aber zu 100% trocken sind, knete ich sie nochmals durch:

DSC_1051

So sieht dann das fertige Resultat aus:

DSC_1052 DSC_1055 DSC_1057

 

Je nach Länge und Dichte deiner Haare, kann das Föhnen etwas länger dauern. Bei meinen schulterlangen Locken hat dies im Schnitt ungefähr 15 Minuten gedauert!

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.